Surfschulen in Spanien

Endlich Urlaub, und nun?

Endlich Urlaub! Dieses Gefühl kommt bei Millionen von Menschen auf der ganzen Welt auf, wenn sie in den wohl verdienten Urlaub fahren, fliegen oder sogar laufen! Denn die Vielfältigkeit an Urlaubsreisen hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen! So lassen sich nicht nur klassische Flug- oder Busreisen, sondern auch Wohnwagentrips und Wanderreisen unter den aktuellen Top 10 der Reiseformen finden!
Sicher, die klassische Urlaubsreise ist nach wie vor das “Hotelbuchen” im entfernten Süden oder an der heimischen Ost-, beziehungsweise Nordsee! Sommer, Sonne, Strand gilt für den “Otto-Normal-Urlauber” demnach als Leitsatz. Und warum auch nicht? Das Faulenzen am Strand und die wohltuenden warmen Sonnenstrahlen lassen die Alltagssorgen, den Bürostress und komplizierte Beziehungen in der Heimat nur allzu schnell vergessen.
Doch eine beachtliche Gruppe von Urlaubern (meist junge Menschen) erwartet vom Urlaub in der Ferne nicht nur Entspannung! So stehen für viele Urlauber auch das Feiern, insbesondere jedoch die sportliche Betätigung im Vordergrund. Für alle, die ebenfalls nicht nur die Liegematte als Lieblingsplatz während der Urlaubszeit bezeichnen würden, lohnt sich das Lesen des folgenden Artikels ganz besonders.

Sportlich, sportlich, sportlich

Sicherlich, das “Sport treiben” ist auch im entfernten Hotelurlaub längst ein alter Hut. So erfreuen sich Jogger gerne an den ersten Sonnenstrahlen und nutzen die Gelegenheit der lauen Temperaturen für den ein oder anderen Urlaubs-Lauf. Und auch die hotelinternen Fitnessräume werden von vielen Urlaubern zwecks Gewissensbekämpfung nach der Teilnahme an ausgiebigen Frühstück- und Abend-Buffets sowie dem Genießen diverser Cocktails nur allzu gerne in Anspruch genommen.
Doch Sport lässt sich nicht nur in mehr oder weniger klimatisierten Räumen betreiben. So bieten vor allem die südlichen Länder die Möglichkeit, diverse Wassersportarten als attraktive Abwechslung zu Liegematte und Strandkorb betreiben zu können. Derzeit gilt übrigens Surfen als besonders gefragt! Einige Tipps und Tricks für den nächsten Surfurlaub, erfahren Sie hier:

Surfen im Süden

Im Bereich Surfen hat sich in den letzten Jahren vor allem ein Land als besonders attraktiv herausgestellt: Spanien. So lassen sich in ganz Spanien diverse Surfcamps und Surfschulen finden. Der große Vorteil einer solchen Unterkunft: Der Kunde erhält die Möglichkeit, eine professionelle Anleitung, die sogar auf die Landessprache des “Schülers” geschult ist, genießen zu können.
Dabei hat der Urlauber stets die Wahl, ob er direkt in einem richtigen Surfcamp übernachten will – besonders attraktiv für alle Abenteurer und Naturburschen – oder lieber die externe Unterbringung in einem Hotel bevorzugt und lediglich die regelmäßigen Trainingsstunden in der Surfschule wahrnimmt. Derzeit gibt es übrigens eine besonders große Nachfrage und ein dementsprechend großes, jedoch auch begrenztes Angebot. Der “Frühbucher” hat hier also klare Vorteile. Am besten schauen Sie noch heute bei Google, Yahoo oder anderen Suchmaschinen nach Wörtern wie “Surfschule Spanien besuchen” oder “2012 Surfschule Spanien besuchen”, um eine attraktive Auswahl zu finden und gegebenenfalls einige mögliche Reiseunternehmen kontaktieren zu können.
Übrigens: Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Surf-Arten. So lässt sich das klassische Wellensurfen, aber auch das weit verbreitete Windsurfen in ganz Spanien erlernen.