Die Deutschen suchen ihr Glück in der Ferne

Ein interessanter Artikel über die beliebtesten Auswanderungs.Ziele der Deutschen, wie man ihn aktuell fast ständig in den Tageszeitungen und Magazinen finden kann, macht darauf aufmerksam, wie viele Deutsche inzwischen über eine Auswanderung nachdenken. Die zeitlichen Umstände passen dazu: Wenn es wirtschaftlich nicht mehr so läuft, wie man es gewohnt war, ist man eher dazu bereit, es woanders zu versuchen und sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Man sieht die Umstände als Chance oder sogar als Zeichen an, dass es jetzt an der Zeit ist, etwas zu ändern und einen Neuanfang zu wagen. Ist das erst einmal beschlossen, fehlt nur noch der Plan, wohin es gehen soll und wie der Start ins neue Leben aussehen könnte.

Auswandern, aber wohin?

Viele Deutsche haben trotz aller Bereitschaft und Motivation Angst davor, auszuwandern und doch nicht glücklich zu werden ohne die Nähe der alten Freunde und der Verwandten. Deswegen bleiben sie in der EU und halten sich die Möglichkeit offen, von Zeit zu Zeit noch nach Deutschland zu fahren, um die alte Heimat zu besuchen, wenn das Heimweh sie packt. Andere hingegen suchen an vollkommen neuen Ufern ihr Glück und versuchen es beispielsweise mit den USA oder den anderen englischsprachigen Industrienationen. Seltener kommt es vor, dass man sich für ein ärmeres Land entscheidet, in dem der Lebensstandard niedriger ist, als man es aus Deutschland gewohnt ist – denn das ist eine Umstellung, die man meistens nicht freiwillig macht. Aber auch das kann spannend und erfüllend sein. Vielleicht ist der dortige Lebensstil ja genau der, den man immer gesucht hat.

Was motiviert zur Auswanderung?

Ein Interessanter Artikel über die beliebtesten Auswanderungs.Ziele der Deutschen kann bereits ausreichen, um Deutschen die Idee in den Kopf zu setzen. Gerade in wirtschaftlich schwachen Phasen lässt man sich gerne davon überzeugen, es in einem anderen Land zu versuchen, wenn man sich hierzulande geringe Chancen ausrechnet und vielleicht schon seit Jahren nur noch um die Existenz kämpft. Andere Länder, andere Sitten, so heißt es bekanntlich – und das ist auch gar nicht so weit hergeholt. Viele Deutsche wünschen sich aber auch einen Wohnsitz in einem Land, mit dem sie sich eher identifizieren können als mit Deutschland. Die Auswanderung ist für sie unabhängig von der heimischen Wirtschaft ein lange gehegter Traum und sie warten nur noch auf den passenden Zeitpunkt, um es zu wagen. Manchmal muss es sogar sein, da man beruflich versetzt wurde oder im Ausland endlich die passende Stelle gefunden hat, nach der man hierzulande lange gesucht hat, ohne fündig zu werden. Oft fällt die Entscheidung aber auch, da mehrere Faktoren zusammenkommen, aber meistens erst dann, wenn man eine klare Perspektive vor Augen hat. Da in Deutschland der Lebensstandard doch sehr hoch ist und man Sicherheiten für den Fall hat, dass man arbeitslos oder berufsunfähig wird, muss man sich seiner Entscheidung schon sehr sicher sein, denn möglicherweise gibt es diese Sicherheiten, zum Beispiel diverse Versicherungen, im Ausland nicht oder in anderer Form.